BotschafterInnen gesucht: Als BotschafterIn erhältst du den Jugendkulturpass 16-26 für ein Jahr lang gratis!
 
Als Gegenleistung trägst du die frohe Botschaft des Jugendkulturpasses 16-26 in die Welt!
Erzähl deinen FreundInnen vom tollen Angebot, hilf uns den Pass auch auf den Social Media bekannt zu machen und geh einmal mit anderen BotschafterInnen an einen ausgewählten Event flyern! Und schon hast du dich für den Club der BotschafterInnen qualifiziert!
 
Interessiert mitzumachen und einen gratis Pass abzusahnen? Dann melde dich jetzt per Email an info@16-26.ch

Tojo Theater Reitschule Bern, Neubrückstrasse 8, 3001 Bern
Do. 15. / Fr. 16. / Sa. 17. November 2018 je 20.30 Uhr

«Nichts wollen» von Grenzgänger Luzern

Inszenierung: Bettina Glaus.
Stücktext: Esther Becker.
Dramaturgie: Maja Bagat.
Spiel: Evelyne Gugolz, Vivien Bullert, Nina Langensand, Nicole Lechmann, Manuel Löwensberg.
Bühne: Barbara Pfyffer.
Kostüm: Coline Jud, Medea Karnowski.
Tonspur: Giancarlo Della Chiesa.
Licht/Technik: Jon Gyr.
Assistenz: Vanessa Krummenacher.
Produktionsleitung: Dshamilja Schurtenberger.
Grafik: Sarah Infanger.
Produktion: grenzgaenger-luzern.com.
Koproduktion: Südpol Luzern, Burgbachkeller Zug, Tojo Theater Reitschule Bern. 
Reservation: www.tojo.ch 

 Ein Mann stirbt. Und in einem kleinen Dorf prallen Versäumnisse und Hoffnungen einer modernen Familie aufeinander. Das Testament offenbart Unleserliches. Hierarchien werden durchgerüttelt und plötzlich stehen das vertraute Leben, das Zuhause, die Lebensexistenz auf dem Spiel. Denn niemand ist sicher, was er*sie kriegt und was er*sie verliert. Zwischen Existenzängsten und Selbstlosigkeit, Apathie und Sortierwut werden alle auf sich selbst zurückgeworfen. Kommt jetzt ihre Chance für einen komplett neuen Lebensentwurf? Erben – die meisten sind davon betroffen, die wenigsten sprechen darüber. Kaum ein anderes Ereignis rüttelt gleichermassen am Familiengefüge. Inspiriert  von der Familienzusammenkunft aus Tschechows «Onkel Wanja» entstand ein Theaterstück, das die Auswirkungen einer Erbschaft auf die Beteiligten analysiert und reflektiert.

Eintritt Fr. 15.- anstatt Fr. 20.- mit Jugendkulturpass

Mehr hier

Nichts Wollen Grenzgaenger Luzern Tojo Web2

Weitere aktuelle Specials:

Zentrum Paul Klee Bern 1419 Swb Zentrum Paul Klee Bern 1419
Paul Klee. Park bei Lu., 1938, 129. Öl- und Kleisterfarbe auf Papier auf Jute; originale Rahmenleist

Newsletter abonnieren

Ob Theater, Museum, Festival, Tanz oder Musik: Die Berner Kulturszene ist quicklebendig. Doch wohin geh ich nun damit? Was läuft überhaupt so? Der monatliche Newsletter – das Reisebüro der Kulturszene Bern – informiert über deine Möglichkeiten. 

Du hast dich noch nicht entschieden, möchtest aber trotzdem wissen, was mit dem Berner Jugendkulturpass möglich ist? Abonniere ihn noch heute und geniesse schon morgen Reisen in die ganze Kulturwelt Berns.